Rückführungen Was ist das?

Was ist Rückführung?

Die Rückführungstherapie führt den im Alphazustand (keine Hypnose) befindlichen Patienten/Klienten zu den Wurzeln seines Problems, wo immer diese sein mögen. Ob im heutigen oder (wie so oft) in einem früheren Leben.

Die Ursache wird aufgedeckt und bewusst so dass der Betreffende sich von seinem Problem lösen kann.

Mit dieser erstaunlichen Methode können fast alle Krankheitssymptome, aber auch Beziehungsprobleme aufgedeckt und für immer losgelassen werden.

Wodurch entweder eine wesentliche Verbesserung oder gar vollständige Heilung bewirkt wird.

Wer kann durch die Rückführungstherapie geheilt werden?

Grundsätzlich kann jede Psychosomatische/Physische Erkrankung geheilt werden.

Es ist egal, ob man an diese Form der Heilung glaubt, es sollte eine Bereitschaft zur Therapie gegeben sein.

Wer kann durch die Rückführungstherapie nicht geheilt werden?

Wer gegen seinen Willen dazu angehalten wird.

Was kann durch die Rückführungstherapie geheilt oder verbessert werden?

Grundsätzlich kann eine Rückführungstherapie, völlige oder teilweise Gesundung bewirken.

Ist eine Rückführungstherapie gefährlich?

Nein, bei einer Rückführungstherapie, kann man nichts falsch machen.

Sie bewirkt eine positive Ausstrahlung auf unsere Leben. Sie ist für alle Altersgruppen geeignet.